TUS Holtenau Logo Link: Start Seite / Home Link: Sport Restaurant Link: Laufen Link: Schwimmen Link: Badmington Link: Fußball Link: Basketball Link: Judo Link: Segeln Link: Tennis

Spartenleiter:

Nils Hüttenrauch

angeln@tus-holtenau.de

 

Angeln im TuS

Holtenau gilt in der Angelerszene schon lange als „hot spot“ und ist nicht zuletzt auch wegen der guten Erreichbarkeit mit dem Auto ein sehr begehrter Angelplatz, an dem man abhängig von der Jahreszeit u. a. Heringe, Butt, Hornhechte, Meerforellen, Aal oder Dorsch fangen kann.

Angeln im TuS Holtenau hat mittlerweile eine lange Tradition. Unsere Angelsparte mit dem Namen „Leuchtfeuer Holtenau“ wurde Anfang 1995 ins Leben gerufen und hat seit Vereinsgründung immer eine konstante Mitgliederzahl von über zwanzig Petrijüngern.

Wir gehören als Mitglied des Landessportfischerverbandes SH eher zu den kleinen Vereinen in Schleswig Holstein, von denen es etwa 360 gibt. Gründunggedanke war seinerzeit, in Holtenau eine unkomplizierte Möglichkeit zu bieten, im Nord-Ostsee-Kanal zu angeln. Denn der Kanal ist Verbandsgewässer des LSFV Schleswig-Holstein und darf nicht ohne weiteres beangelt werden. Folgende Voraussetzungen sind hierfür erforderlich:

  1. Jeder, der in Schleswig-Holstein angeln möchte und das 12. Lebensjahr vollendet hat, benötigt einen gültigen Fischereischein.
  2. Teilnahme an einem Fischereischeinlehrgang mit 30 Ausbildungsstunden zu den Themen Allgemeine Fischkunde, spezielle Fischkunde, Umwelt-, Natur- und Tierschutz, Gewässerkunde, Gerätekunde, Gesetzeskunde und Bestehen einer theoretischen Prüfung. Bei erfolgreichem Prüfungsabschluss erhält man ein Prüfungszeugnis, mit dem man bei der für den Wohnort zuständigen Ordnungsbehörde einen Fischereischein beantragen kann und mit dem der Fischfang mit der Handangel in den schleswig-holsteinischen Küstengewässern gestattet ist. Die jährliche Fischereiabgabe beläuft sich auf 10,00 €.
  3. Beitritt eines Angelvereins mit entsprechenden Mitgliedschaftsgebühren. (Bei uns in der Mitgliedschaftsgebühr des TuS Holtenau enthalten).
  4. Die Mitgliedschaft wird durch den „Deutschen Sportfischer-Paß“ des ausstellenden Angelvereins  nachgewiesen (jährliche Beitragsmarke 12,00 €).
  5. Jetzt hat der Angler die Berechtigung für den Erwerb eines „Fischereierlaubnisscheins“ für den Nord-Ostsee-Kanal, der jährlich neu auf den Inhaber ausgestellt wird und nach Ablauf mit der genauen Fangmeldung an den Sportfischerverband zurückzusenden ist.  Die Jahresgebühr für einen Erwachsenen beläuft sich auf unter 40,00 €.

Wer jetzt denkt, er kann an jeder x-beliebigen Stelle in Holtenau angeln, hat sich allerdings geirrt, denn es gibt einige Einschränkungen. So darf beispielsweise in den Bereichen Tiessenkai, Schleusenzone bis hin zur östlichen Holtenauer Hochbrücke nicht geangelt werden.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Petri Heil

 

Nils Hüttenrauch